Medizinischer Sauerstoff für Hamburg und Umgebung www.med-o2.de
         Medizinischer Sauerstoff für Hamburg und Umgebung                                      www.med-o2.de                                                                                                                                                      

Mobile Sauerstoffgeräte - Brammer Rettungstechnik

Unter Mobilgeräten versteht man netzunabhängige, tragbare Geräte. Wir unterscheiden zwischen 4 Gerätegattungen :

 

1.  Druckminderer mit Kleinflasche 0,8 oder 2 Ltr.

2.  Sparsysteme elektrisch oder preumatisch

3.  LOX Mobilgeräte ( werden am Basistank aufgefüllt )

4.  Mobile Sauerstoffkonzentratoren

 

Wir bzw. die Krankenkassen verwenden vorwiegend preumatische Sparsysteme mit 2 Ltr. Flasche. Bei größeren Bedarf ( mehr als 3 Flaschen im Monat ) ist eine Umstellung auf Flüssigsauerstoff ( LOX ) sinnvoll.

 

Besonders für Flugreisen eignet sich ein Mobilkonzentrator. LOX und Geräte mit Druckgasflaschen werden aufgrund der Sicherheitslage von den Fluggesellschaften nicht akzeptiert. Mehr zu Sauerstoffkonzentratoren und medizinischem Sauerstoff.

 

Gern unterbreiten wir Ihnen bzw. Ihrer Kasse ein Angebot für einnen Innogen One G2.

 

Wir raten von der Anschaffung eines G3 ab.

Das Gerät ist zwar kleiner und leichter aber es entstehen

erheblich größere Folgekosten und aufgrund der fehlenden Trocknereinheiten ist das Gerät störanfällig. Ferner ist das Betriebsgeräusch lauter als beim G2 welches wir  klar präferieren. Selbstverständlich bekommen Sie auch den G3 bei uns.

 

Geräte anderer Hersteller haben uns nicht überzeugt.

Aufgrund der fortgeschrittenen Miniaturisierung scheinen uns Geräte anderer Hersteller nicht solide genug.

Innogen one G2 Bedienungsanleitung
Innogen one G2
IO G2 USER MANUAL DE.pdf
PDF-Dokument [784.7 KB]

Elite

Sparsystem für Druckgasflaschen. Mit einer 2 Ltr. Flasche ist eine Nutzung von ca. 9h bei 2 Ltr./min möglich. Geringes Gewicht, kleine Abmessungen, keine Stromversorgung notwendig.

Troubleshooting Mobilgeräte

Wenn ich das Gerät einschalte, kommt kein Sauerstoff  .

 

Elite,Cypress und Easypulse sind pneumatische Demandsysteme. Das bedeutet die Geräte geben erst Sauerstoff ab wenn alle der folgenden Bedingungen erfüllt sind :

 

  1. Flasche ist ausreichend gefüllt ( min. 10  bar )
  2. Flasche ist aufgedreht .
  3. Patient hat Nasenbrille auf der Nase
  4. Patient atmet durch die Nase

 

Häufig horcht der Patient ob er den Sauerstoff Zischen hört oder steckt die Nasenbrille in ein Glas mit Wasser.....

 

Dies funktioniert bei Demandsystemen nicht !

 

Eine Fehlfunktion liegt hier nicht vor .

Das Gerät gibt nur sporadisch Sauerstoff ab.

Demandsysteme geben eine voreingstellte Menge Sauerstoff auf Anforderung ab. Das bedeutet wenn Sie schnell atmen, wird die voreingstellte Menge bei den ersten Atemzügen abgegeben.

Bei den folgenden bekommen Sie weniger um die voreingestellte

Menge nicht zu überschreiten. Auch ist der erste Atemzug etwas lauter als die folgenden. Dies ist keine Fehlfunktion. Atmen Sie häufig sehr schwach

und oder durch den Mund, ist eine Auslösung des Bolus nicht sichergestellt. Dann benötigen Sie ein anderes Gerät welches den

Sauerstoff leichter oder gar dauerhaft freigibt. Dies geht natürlich

zu Lasten des Verbrauchs und der Reichweite - wir beraten Sie hirzu  gerne !

Die Flasche läßt sich nicht oder nur mit großer Mühe wechseln.

 

Druckminderer für med.Sauerstoff haben selbsteindichtene Verschraubungen. Sie lassen Sich nur lösen, wenn sich kein Druck mehr

auf dem Ventil befindet. Verwenden Sie auf KEINEM Fall Werkzeug um die Verschraubung zu lösen !!!  Lässt sich die Verschraubung nicht leicht lösen, lassen Sie den restlichen Sauerstoff über die Dauerfloweinstellung

ab oder atmen Sie das Gerät bei geschlossenen Flaschenventil leer.

Ich bekomme die Sauerstoffflasche nicht fest.

Amaturen für med. Sauerstoff besitzen selbsteindichtene Gewinde. Es reicht völlig aus die Schraube des Gewindes nur leicht festzudrehen. Sobald die Flasche aufgedreht wird,ist das Gerät fest und dicht.

Verwenden Sie auf keinem Fall Werkzeug !!!

Kann ich mein Mobilgerät mit ins Flugzeug nehmen ?

NEIN - Durch die verschärften Sicherheitsvorschriften werden in der Regel keine Sondergenehmigungen von der Airline erteilt. Ohne Sondergenehmigung ist das Mitführen von Sauerstoffflaschen in Flugzeugen nicht erlaubt. Beachten Sie auch daß im Ausland

häufig andere Flaschen und Gewinde verwendet werden.

Bei Interresse können Sie sich nachfolgend unsere Schulung zu diesem Thema herunterladen. In Flugzeugen verwenden Sie bitte tragbare Sauerstoffkonzentratoren bzw. kontaktieren Sie rechtzeitig Ihre Airline, die Ihnen

ggfls. eine Sauerstoffversorgung an Bord sicherstellt.

Schulung GOX.ppt
Microsoft Power Point-Präsentation [3.0 MB]

www.med-o2.de

Inhaber

HP med. H.Brammer e.K.

Ellerhorst 2-4

25474 Bönningstedt

 

Tel. 0180-2040300 *  

 

Fax. 040-55603029

 

 

E-Mail: sales@med-o2.de

 

 

Bürozeiten :

Mo - Fr    9:00 - 17:00 Uhr

außerhalb der Bürozeit ist

unser Notdienst für

Sie erreichbar !

 

Sauerstoff Hamburg www.med-o2.de Wir sind da wenn sie uns brauchen...

* 6 Cent pro Anruf aus den  dt.Festnetz

                     Mobil max. 42 Cent.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sauerstoff Hamburg med-o2.de

Anrufen

E-Mail

Anfahrt