Brammer Healthcare Professionals Sauerstoff med. Konzepte Patientenberatung + Logistik + Handel
                                            Brammer Healthcare Professionals                                                 Sauerstoff med. Konzepte                                        Patientenberatung + Logistik + Handel                                                           

Wir setzen folgende Geräte ein :

Auf Wunsch erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot -

haben Sie Verständnis, daß wir nicht auf Kasse versorgen.

Liberator  30 / 45 /60 Ltr.

 

Modernes LOX System  Flow 0 - 15 Ltr.

 

insbesondere das 60 Ltr. Gerät ist für High-FlowAnwendungen

besonders geeignet.

LOX Mobilsystem Spirit 300 /600 / 1200

 

mit Leergewicht 1,6 Kg / 1,86 Kg / 2,27 Kg

 

elektronischer Atemtriggerung

STD Nasenbrillen geeignet.

Compagnon C41 / C1000/ T

 

Nutzungsdauer bei 2 Ltr./min
ca. 330h
Möglicher Flow 0-6,0 Ltr.
Verwendung:
Langzeitanwendung mit großer Mobilität.

 Helios H/U46 / H300/H850

Nutzungsdauer bei 2Ltr./min. :
Möglicher Flow 0-10 Ltr
Verwendung:
Langzeitanwendung mit besonders leichter
Mobileinheit oder besonders großem Flow
(Kopplung mit weitern Einheiten möglich).

Troubleshooting Flüssigsauerstoff

Aus meinem Gerät entweicht Sauerstoff ?

Das Entweichen von geringen Mengen Sauerstoff ist völlig normal. Ein leichtes Zischen ist insbesondere bei nicht ständiger Nutzung oft warzunehmen.Die Behäter enthalten tiefkalt verflüssigten Sauerstoff welcher ähnlich wie bei einer Thermoskanne Energie aus der Umgebung aufnimmt und sich beginnt auszudehnen.

 

Um einen gefährlichen Druckaufbau zu verhindern, verfügen die Geräte über einen Druckregler der selbsttätig den überschüssigen Druck in die Umgebung abgibt.

 

Des halb gilt bei Flüssigsauerstoffgeräten das Rauchverbot auch im ausgeschalteten Zustand in der gesamten Umgebung.

Nach dem Auffüllen meiner Mobileinheit kommt flüssiger Sauerstoff aus

dem Füllstutzen.

Legen Sie ein Tuch über den undichten Stutzen und übergießen Sie das Tuch mit kochenden Wasser. Es hat sich beim  Füllvorgang ein Eiskristall gebildet welches das Ventil am ordnungsgemäßen schließen hindert.

 

Durch die Wärme des heißen Wassers taut das Kristall und das Ventil schließt wieder. Achten Sie darauf das Sie nicht mit dem flüssigen Sasuerstoff in Berührung kommen da dieser Kälteverbrennungen verursachen kann. Wenn Ihre Selbsthilfe nicht zur Abdichtung des Ventil führt, verständigen Sie uns oder wählen Sie 112 und  lüften Sie unverzüglich die Wohnung und weisen Nachbarn auf den Gasaustritt  und das absolute Rauchverbot hin bis die Feuerwehr vor Ort ist.

 

Natürlich sollten Sie auch bei erfolgreicher Selbsthilfe ausgiebig (min 20 Min.) lüften. Vergessen Sie dabei auch Treppenhäuser oder tiefer liegende Gebäudeteile nicht. Wir stehen Ihnen und auch den Einsatzkräften jederzeit mit technischen Support zur Verfügung.

Bei meinem LOX-Behälter bildet sich Eis, ist das normal ?

Bei Dauergebrauch ist eine Eisbildung unter der Kunststoffabdeckung völlig normal. Bei großen  Entnahmemengen kann das Eis sogar aus dem Deckel ,, wachsen ,, .Unsere Lieferfahrer enteisen bei der Nachfüllung gern Ihren Behälter.

 

Halten Sie hierzu bitte heißes Wasser bereit. Entfernen Sie niemals Eis mit Werkzeugen oder öffenen Sie die Geräte! 

 

Eine Eisbildung am Edelstahlgehäuse insbesondere punktförmige Vereisungen lassen auf einem Schaden am Behälter schließen. Verständigen Sie uns bitte umgehend in einem solchen Fall.

Mein Helios Mobilgerät gibt nur auf einer Seite der Nasenbrille Sauerstoff ab ?

Das ist bei diesen Geräten normal.Es handelt sich um Demandsysteme der ersten Bauart. Diese benötigen einen Anschluß um den Unterdruck zu erkennen und einen weiteren um den Sauerstoff zu dosieren.

 

Dafür kommen die geräte ohne Strom aus und lassen sich sehr feinfühlig auf den Patienten anpassen. Wir beraten Sie gerne !

Alle Hinweise erfolgen nach besten Wissen, eine Haftung durch uns ist allerdings ausgeschlossen. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihren Versorger !

www.med-o2.de

 

Tel. 040-556030-10

 

Fax. 040-556030-29

E-Mail:

brammer@med-o2.de

 

 

Bitte suchen Sie uns nicht unaufgefordert auf .

Wir haben aus Sicherheitsgründen

(kritische Imfrastruktur )

den Publikumsverkehr

vollständig unterbunden um

Ihre Versorgung bestmöglich

sicherzustellen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Brammer Healthcare Professionals www.med-o2.de

Anrufen

E-Mail

Anfahrt